AEG

AEG Vampyr Equipt AEQ 12 im Test 2016

AEG Vampyr Equipt AEQ 12 im TestIst es die elegante Form, oder die Leistung. Wenn die Entscheidung gefällt wurde, den AEG Vampyr Equipt AEQ 12 Staubsauger zu kaufen, müssen keine Kompromisse eingegangen werden. Denn AEG bedeutet Qualität. Das fängt schon bei der Farbe an. Diese Farbe ist zeitlos und wird auch noch nach Jahren gut aussehen. Wenn dann der Staubsauger von A nach B getragen werden möchte, ist das nicht schwer.

Der Griff ist ergonomisch geformt, sodass es keine Mühe bereitet, diesen AEG Staubsauger zu transportieren. Aber auch bei der Saugarbeit kann der Staubsauger ganz bequem gezogen werden. Dafür sorgen hochwertige Räder, welche einen reibungslosen Arbeitsfluss garantieren. Bis zu 3,5 Liter passen in einen Staubsaugerbeutel. Allergiker werden sich über den Micro-Filter freuen können. Denn hierbei wird verhindert, dass schädliche Stoffe in der Luft zurück bleiben. Geht es um das Erreichen bestimmter Stellen, so ist der Staubsauger ein gutes Beispiel für Flexibilität.

Denn der Teleskoparm kann dank dem Schlauch, welcher schnell angeschlossen ist, auch weit entfernte Ecken erreichen. Direkt darunter befindet sich die hochwertige Bürste, oder auch Bürstenaufsatz. Dieser ist für Teppiche, aber auch Hartböden geeignet. Somit muss kein Unterschied zwischen den Böden gemacht werden. Selbst Tierhaare, oder schwer zu lösender Dreck kann mit dem AEG Staubsauger entfernt werden. Darüber hinaus handelt es sich hierbei um ein besonders günstiges Modell. Qualität muss eben nicht immer teuer sein. Mit seinen 1.400 Watt ist der Staubsauger immer in der Lage, genug Kraft aufzuwenden, welche für ein erfolgreiches Reinigen der Böden benötigt wird. Die Maße zeigen aber auch, dass der Staubsauger ohne viel Platzverlust im Schrank aufbewahrt werden kann.

Wenn aus einem kleinen Staubsauger, viel Leistung herausgeholt werden kannAEG Vampyr Equipt AEQ 12 Energieeffizienz

AEG hat bei der Entwicklung von diesem Gerät auch darauf geachtet, dass der Stromverbrauch nicht allzu hoch ist. Und so lässt es sich auch bei regelmäßiger Benutzung deutlich an Strom einsparen. Ganz gleich, ob der Staubsauger in einem Single – oder Familienhaushalt verwendet wird. Schnell mal was weg zu saugen, ist mit diesem AEG Staubsauger kein Problem. Ein Staubsauger, welcher es schafft, auch bei längerem Betrieb nicht an Leistung einzubüßen und darüber hinaus auch noch leise ist, macht den Unterschied aus. Geht es um die Kabellänge, so muss sich dieser Staubsauger nicht verstecken.

Denn hierbei kann eine Kabellänge von bis zu 5 Metern erreicht werden. Abgesehen vom Teleskoparm, oder Stange, lässt sich somit der Aktionsradius um ein Vielfaches erweitern. Wenn dann der Staubsauger nicht mehr verwendet werden möchte, gibt es immer noch die Parkfunktion, welche sowohl vertikal, als auch horizontal in Anspruch genommen werden kann. Die Saugkraftregelung wird bei diesem Staubsauger von AEG automatisch geregelt. Die 2 in 1 Polster – und Fugendüse macht es möglich, auch alle im Raum stehenden Möbel im Nu reinigen oder säubern zu können.

Das Zubehör

Das integrierte Zubehörfach hilft dabei, damit auch alles immer ordnungsgemäß verstaut werden kann. Somit ist das Zubehör auch dann griffbereit, wenn es gebraucht wird. Doch mit den oben genannten 1.400 Watt ist es nicht getan. Dank der Powerflow Technology ist es möglich, noch mehr herausholen zu können. So werden aus 1.400 Watt mal eben 2.200 Watt. Der AEG ist demnach in der Lage, es mit den ganz großen Staubsaugern aufnehmen zu können. Technik und Effizienz, hierbei scheint alles eine Sprache zu sprechen. Selbst an eine Kombidüse wurde gedacht, welche für eine optimale Luftstromoptimierung sorgen kann. Fakt ist, AEG schafft es mit einem kleinen Staubsauger, Großes zu leisten. Grund genug, ihn einfach mal auszuprobieren, um den Unterschied bemerken zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.